Wie viele BIDs braucht man für einen Sieg

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Die logische Antwort auf diese Frage wäre natürlich, dass man am besten so viele BIDs wie möglich besitzen sollte um zu gewinnen – mit einem Kontostand von 20000 BIDs ist es wesentlich einfacher, selbst den hartnäckigsten Rivalen zu schlagen, der nur über insgesamt 2000 BIDs verfügt. Aber ist dies immer der Fall?

Ich beobachte Auktionen um verschiedene Uhrzeiten ich bin werde so langsam ungeduldig – zur Zeit kann ich nicht bieten, denn ich habe in diesem Monat schon 5 Auktionen gewonnen und dabei ein hübsches Sümmchen verdient. Jetzt warte ich darauf, dass ich wieder bieten kann und in der Zwischenzeit lerne ich halt ein bisschen dazu. Eins weiss ich ganz bestimmt – man sollte immer Abends an Auktionen teilnehmen, vor allem, wenn irgendwelche großen Matchs gerade im Fernsehen zu sehen sind. Aber meine Theorie bezüglich von BIDs – je mehr desto besser – scheint irgendwie nicht richtig zu stimmen.

Gestern hat jemand zum Beispiel einen Apple im Wert von 1500€ gewonnen und dabei lächerliche 31 Cent ausgegeben. Unglaublich! Ich habe selbst ein Print Screen gemacht und neben meinem Monitor aufgehängt, um mich ein bisschen zu motivieren. Aber ich habe auch Auktionen gesehen, wo ein 500 BID-Paket im Wert von 20€ für über 30€ verkauft wurde. So schlau muss man sein! Ehrlich gesagt bin ich der Meinung, dass man besser um Produkte als um BID-Pakete bieten sollte. Wieso? Zum ersten kann man einen Gegenstand immer in BIDs umtauschen, falls zur Zeit knapp bei Kasse ist und weiter spielen möchte.

Zum zweiten kann man auf Auktionen mit Produkten immer die Sofort Kaufen Option nutzen, wodurch man das Risiko eines Verlusts der eigenen BIDs minimieren kann. Wenn mann also 200€ an BIDs in eine Auktion im Wert von 400€ investiert ist es besser, das Produkt sofort zu kaufen anstatt die Auktion mitsamt der investierten BIDs zu verlieren. Und so kriegt man einfach das Produkt zum Marktpreis und man hat immer noch seine BIDs. Ich habe auch bemerkt, dass man besser per Hand bietet als per Automat, denn so kann man sich immer leicht zurückziehen, wenn man auf einen hartnäckigen Gegner trifft. Das wäre es für heute. Ich habe schon eine neue Idee, aber die muss ich erst mal ausprobieren. Bis dahin sage ich besser nichts 😉


Author:

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.