Stereotypen auf Auktionen

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Heute nehmen wir den Einfluss von Stereotypen auf Auktionen unter Betracht. Können die gedanklichen Abkürzungen, die wir so gerne im Alltag nutzen, ein wichtiger Faktor in den Strategien der Benutzer sein?

Ein Stereotyp ist eine Beschreibung von Personen oder Gruppen, die einprägsam und bildhaft ist und einen als typisch behaupteten Sachverhalt vereinfacht auf diese bezieht. Diese können aufgrund einer Vereinfachung oft ungenau oder verzerrt sein und sind manchmal auch unbegründet. Ein „Treffen“ mit einem uns gut bekannten Rivalen auf einer Auktion bedeutet oftmals, dass wir aufgrund der von uns über den gebildeten Meinung, und nicht unserer eigenen Strategie, handeln. Ein Beispiel: Innerhalb der letzten 3 Wochen bist Du ein paar Mal auf Auktionen auf den Benutzer MAX5 gestoßen. Alle drei Auktionen wurden von ihm gewonnen. Bei der vierten Auktion, auf der Du schon eine Meinung über MAX5 hast – die eines sehr zähen Gegners – schmeisst Du das Handtuch und ziehst Dich zurück, da Du nicht mehr BIDs verlieren willst.

Dies funktioniert auch in die andere Richtung. Wenn Du zum Beispiel den Benutzer Nono auf einer Auktion siehst, gegen den Du schon mehrere Male gewonnen hast und den du als schwachen Gegner einstufst, bist Du gleich mehr dazu gewillt an dieser Auktion teilzunehmen, da Du davon ausgehst, dass er von Anfang an eine schlechtere Startposition haben wird. Aufgrund Deiner Observationen und Erfahrungen stufst Du also MAX5 als einen schweren und mutigen Gegner ein, während Du Nono als schwach und unerfahren betrachtest. Ein Stereotyp bildet sich. Stereotypen sind schwer zu ändern, sie vereinfachen uns nämlich die Ordnung der Welt. Anstatt andere Eigenschaften einer Person unter Betracht zu ziehen, versuchen wir die von uns eingestellten Stereotypen zu rechtfertigen. Wie oft ist denn im Ausland vom pünktlichen Deutschen die Rede? Dem hochnäsigen Briten? Oder dem temperamentvollem Italiener? Selbst wenn wir eine Person treffen, die diesem Stereotyp widerspricht, sind wir eher dazu geneigt, dem Sprichwort „Die Ausnahme bestätigt die Regel“ alle Ehre zu machen, als unsere Meinung zu ändern. Dies ist ein Fehler, den man auf Auktionen besser nicht machen sollte.


Author:

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.