Eine Auktion im Boxring

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Vor ein paar Jahren habe ich Boxen trainiert. Seit Kurzem bin ich ein Benutzer von Wellbid.com und habe bemerkt, dass man die Rivalitäten auf einer Auktion ruhig mit einem Boxkampf vergleichen kann.

Auf Wellbid hingegen muss man stets seine Taktik, also seine „Schläge“ verbessern, um seinen Platz auf dem Podium zu sichern!


Das wichtigste vor einem Kampf ist das Aufwärmen. Egal, ob man im Ring steht oder auf den Anfang einer Auktion wartet, man sollte besser schon vorher auf die Konfrontation vorbereitet sein. Für Anfänger sind Debüt-Auktionen und Auktionen um BID-Pakete eine ganz gute Idee, um sich ein bisschen vor richtigen Auktionen vorzubereiten. Man kann ein bisschen trainieren, eine „Schlagtaktik“ erstellen, und dabei noch etwas gutes gewinnen.

03122014-MFWährend eines Boxkampfs haben wir eine vorher bestimmte Anzahl an Runden, auf Wellbid.com dagegen kann ein Kampf sehr langen und sogar über Stunden andauern, falls der Preis besonders wertvoll ist. Sie kann aber auch in einem Knock-out enden, falls die Auktion nach nur ein paar Geboten beendet wurde.

Im Ring muss man oft verschiedene Schläge benutzen, um seinen Gegner zu verwirren. Meistens ist das eine Serie von verschiedenen Angriffen, in der Hoffnung, dass ein Schlag durchkommt und Dein Gegner in di Knie zwingt. Auf Wellbid, um dem Gegner klar zu machen, dass ich kein leichter Gegner bin, verändere ich oft die Einstellungen meines Automaten. <br14/>

Aber das ist nicht alles. Oft fange ich an, per Hand zu bieten, wenn mein Automat fast alle seine Gebote abgegeben hat. Der Gegner denkt dann oft, dass er einen Technischen KO landet, da mir die BIDs auszugehen scheinen. Doch der Schein trügt! Auf einmal ändere ich die Einstellungen meines Automaten. Dem Gegner wird klar, dass genauso wie im Boxring, wo ein Schlag einen Gegner zu Boden bringen kann, er keine Chance gegen mich hat und aufgeben das beste für ihn ist, um BIDs zu sparen. KO! Der Gegner gibt auf, und ich werde zum Sieger! Und so mag ich´s!

Im Ring ist ein Richter dafür verantwortlich, über den Kampf zu walten. Auf Wellbid.com dagegen stellen die Administratoren sicher, dass alles nach den Regeln geht, und jeder Verstoß wird geahndet, meistens mit einer Kontosperre. Deshalb benutze ich auch nie Schläge unter der Gürtellinie.

Nach einer Auktion, genau so wie nach einem Boxkampf, ruhe ich mich aber nicht auf meinen Lorbeeren aus. Ich bereite mich auf den nächsten Kampf vor. Beim Boxen muss weiter trainieren, um nicht aus der Form zu fallen. Auf Wellbid hingegen muss man stets seine Taktik, also seine „Schläge“ verbessern, um seinen Platz auf dem Podium zu sichern!


Author: wellbid

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.