Wettbewerbsgrundsätze „Ice Hockey“

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

§ 1

Allgemeine Bestimmungen

1. Das vorliegende Dokument bestimmt die Regeln des Wettbewerbs „Ice Hockey“, der weiter als „Wettbewerb“ bezeichnet wird, und auf der Sendung einer Antwort auf die, auf der Fanpage von wellbid.com und za10groszy.pl, gestellten Fragen über die Hockey-Weltmeisterschaft 2015 beruht.

2. Der Veranstalter des Wettbewerbs ist Welmory Limited mit dem Firmensitz auf Zypern in Nikosien P.C. 1065 Arch. Makariou III, 2-4/703, gegründet nach dem Recht von Zypern, registriert im Gesellschaftsregister unter der Nummer HE 245903 durch das Ministerium für Handel, Industrie und Tourismus auf Zypern, Höhe des Stammkapitals: 1 001 000 EUR (eine Million ein Tausend Euro).

3. Die im vorliegenden Dokument benutzten Begriffe sind wie folgt zu verstehen:

3.1. Wettbewerbsgrundsätze – das vorliegende Dokument;

3.2. Veranstalter des Wettbewerbs – Welmory Limited mit dem Firmensitz auf Zypern in Nikosien P.C. 1065 Arch. Makariou III, 2-4/703, gegründet nach dem Recht von Zypern, registriert im Gesellschaftsregister unter der Nummer HE 245903 durch das Ministerium für Handel, Industrie und Tourismus auf Zypern, Höhe des Stammkapitals: 1 001 000 EUR (eine Million ein Tausend Euro);

3.3. Grundsätze des Services – die Grundsätze der Seiten wellbid.com und za10groszy.pl , deren aktuelle Version immer auf der Hauptseite des Services zu finden ist;

3.4. Wettbewerbsteilnehmer – Ein Benutzer, der geschäftsfähig ist, Inhaber eines Facebook-Profils ist und eine Antwort auf die auf der Facebook-Fanpage des Services gestellten Frage sendet;

3.5. Wettbewerbsgewinner – Ein Wettbewerbsteilnehmer, der ein richtige Antwort auf die gestellte Fragen gibt und dem der Preis, wie in §5 beschrieben, anerkannt wird;

3.6. Service – die von dem Dienstleister geführten Online-Dienstleistungen, die unter den Domains wellbid.com und za10groszy.pl geführt werden und in wessen Rahmen der Dienstleister Auktionen sowie „Sofort Kaufen“-Einkäufe organisiert sowie den Kauf von einmaligen Rechten zum Bieten oder Bieten per Automat, sowie das Bieten und das Bieten per Automat ermöglicht;

3.7. Benutzer – eine Person, die geschäftsfähig ist und sich im Service angemeldet hat;

3.8. BIDs, rückerstattbare BIDs – das Recht auf ein einmaliges Bieten, das Bieten durch den Bietautomaten oder eine andere Tätigkeit, die in den Grundsätzen wie auch auf der Seite des Services beschrieben wurde. Rückerstattbare BIDs stammen aus dem Direktkauf oder wenn ein gewonnener Gegenstand gegen diese umgetauscht wurde, wobei BIDs, die nicht rückerstattbare BIDs sind, auf anderen Wegen, die in den Grundsätzen des Services, auf der Seite des Services, der „Hilfe“-Seite und dem FAQ beschrieben sind, erworben werden können;

3.9. BID Kontostand– die Anzahl an BIDs oder rückerstattbaren BIDs, die sich auf dem Konto des Benutzers befinden und zur Teilnahme an den Auktionen des Services berechtigen;

4. Der Wettbewerb fängt am 1 Mai 2015 an und dauert bis zum 17 Mai 2015.

5. Die Bestimmung der Wettbewerbsgewinner wird durch die Jury durchgeführt, die näher in §4 beschrieben ist.

6. Der Wettbewerb ist kein Glücksspiel oder Lotterie, dessen Ergebnisse vom Zufall abhängen, wie zu verstehen nach dem gemäßen Artikel des zyprischen Rechtes über Glücksspiele.

7. Falls im vorliegenden Dokument Begriffe benutzt werden, die nicht definiert wurden, sind sie gemäß den Grundsätzen des Services zu verstehen.

§ 2

Teilnahme am Wettbewerb

1. Der Wettbewerb ist ausschliesslich an Personen gerichtet, die geschäftsfähig sind, ein Konto auf Facebook besitzen und Fans der Fanpage des Services sind, unabhängig davon, ob sie Benutzer des Services sind.

2. Die Teilnahme am Wettbewerb ist freiwillig und kostenlos.

3. Mitgliedern der Jury, Arbeitnehmern des Organisators sowie deren Familien ist die Teilnahme am Wettbewerb untersagt.

4. Ein Benutzer sollte sich vor Teilnahme am Wettbewerb mit den vorliegenden Grundsätzen bekannt machen. Ein Teilnehmer verpflichtet sich zur Einhaltung der in den Grundsätzen erläuterten Regeln und bestätigt, dass er alle Bedingungen für die Teilnahme an dem Wettbewerb erfüllt.

§ 3

Anmeldung zum Wettbewerb und Verlauf des Wettbewerbs

1. Die Teilnahme erfolgt durch das Senden einer Antwort auf eine auf der Fanpage des Services veröffentlichte Frage.

2. Die Anmeldung zum Wettbewerb ist gleichgültig mit:

2.1. der Akzeptierung der Wettbewerbsgrundsätze, die vom Organisator veröffentlicht wurden;

2.2. der Bestätigung des Wettbewerbsteilnehmers, dass die gesendete Antwort nicht die Rechte dritter Personen verletzt;

2.3. der Einwilligung des Wettbewerbsteilnehmers, dass seine Personalangaben zum Zwecke der Durchführung des Wettbewerbs benutzt werden können.

3. Die gesendete Antwort muss den allgemeinen guten Sitten entsprechen. Vor allem das Senden folgender Antworten ist nicht erlaubt:

3.1. die im Widerspruch mit dem Recht oder den guten Sitten stehen;

3.2. die Rechte Dritter Personen verletzen, vor allem im Lichte des entsprechenden Artikels des zyprischen Rechts über das Urheberecht und ähnlichen Artikeln;

3.3. die vulgär sind;

3.4. die zu Gewalt, Hass gegen andere Rassen und Religionen aufrufen, oder in anderem Wege sträflich sind;

3.5. die Werbungen sind;

3.6. die Spam oder nicht bestellte Handelsinformationen sind;

3.7. die Pornografie beinhalten.

4. Jeder Wettbewerbsteilnehmer kann eine beliebige Anzahl an Fragen, die vom Veranstalter auf der Facebook-Fanpage des Services ausgestellt wurden, beantworten, wobei jeweils nur eine Antwort auf eine Frage gesendet werden darf. Im Falle der Sendung mehrerer Antworten wird nur die erste Antwort in Betracht gezogen.

5. Die Gewinner des Wettbewerbs werden von der Wettbewerbsjury, über die im folgenden Paragraph die Rede ist, bekanntgegeben. Die Preise werden im § 5 Zeile. 1 aufgelistet.

6. Der Veranstalter informiert die Wettbewerbsgewinner über den Gewinn auf der Fanpage des Services.

7. Nach der Preisgebung von der im vorherigen Absatz die Rede ist, sollte der Wettbewerbsgewinner innerhalb von 3 Arbeitstagen eine Privatnachricht mit seiner E-Mail Adresse senden, an die der Veranstalter die Preise, über die in §5 die Rede ist, sendet.

§ 4

Wettbewerbsjury

1. Die Jury überwacht den korrekten Verlauf des Wettbewerbs sowie die Vergabe der Preise.

2. Die Jury ermittelt die Wettbewerbsgewinner, die am schnellsten eine korrekte Antwort gegeben haben, am gleichen oder folgendem Tag.

3. Zusätzlich wird nach Wettbewerbs Ende ein Person ausgesucht, die die meisten korrekten Antworten während des ganzen Wettbewerbes gegeben hat.

4. Die Jury besteht aus 3 Mitgliedern, die vom Organisator berufen werden, wobei ein Jurymitglied die Rolle des Wettbewerbsleiters übernimmt.

5. Im Falle einer Verletzung der vorliegenden Grundsätze behält sich die Jury das Recht vor den jeweiligen Wettbewerbsteilnehmer aus dem Wettbewerb auszuschliessen.

6. Die Jury sieht die Möglichkeit eines Widerrufs der Ergebnisse nicht vor.

§ 5

Preise

1. Der Veranstalter erkennt den Wettbewerbsgewinnern die folgenden Preise an:

1.1. Aufladecode im Wert von 100 BIDs – für drei Personen die am schnellsten die korrekte Antwort geben;

1.2. Aufladecode im Wert von 1000 BIDs – für eine Person die währen des ganzen Wettbewerbes die meisten korrekten Antworten gibt.

2. Die erhaltenen Aufladecode sollen innerhalb von 28 Tagen eingelöst werden. Die erhaltenen BIDs müssen innerhalb von 180 Tagen aufgebraucht werden.

3. Die Aufladecode werden vom Veranstalter auf die vom Gewinner angegebene E-Mail Adresse gesendet.

§ 6

Datenschutz

1. Die Preisgebung der Personalangaben eines Wettbewerbsteilnehmers ist freiwillig, jedoch notwendig zur Teilnahme am Wettbewerb. Diese Angaben werden im Einklang mit den Rechtsvorschriften der angemessenen Gesetze des zyprischen Rechtssystems zur Organisation und Durchführung des Wettbewerbs, unter dem auch die Vergabe der Preise, verarbeitet.

2. Der Administrator der Personalangaben der Wettbewerbsteilnehmer ist der Wettbewerbsorganisator.

3. Die Wettbewerbsteilnehmer haben das Recht auf den Zugang ihrer Personalangaben sowie deren Aktualisierung, wie beschrieben in den jeweiligen Gesetzesvorschriften.

§ 7

Schlussbestimmungen

1. Jeder Wettbewerbsteilnehmer ist dazu verpflichtet, sich mit den Bestimmungen der vorliegenden Grundsätze bekannt zu machen.

2. Der Veranstalter hat das Recht, den Wettbewerb grundlos zu annullieren oder als ungültig zu erklären.

3. Der Veranstalter hat nicht die Pflicht, die Wettbewerbsteilnehmer über die Abgabe einer ungültigen Antwort zu informieren.

4. Der Veranstalter des Wettbewerbs trägt keine Verantwortung für technische Probleme, die während der Sendung einer Antwort auftreten und die durch diese Probleme verursachten Verspätungen der Sendungen der Antworten.

5. Der vorliegende Wettbewerb wird nicht von Facebook gesponsert, geführt oder verwaltet. Der Wettbewerbsteilnehmer bestätigt, dass er seine Bilder nicht Facebook, sondern dem Veranstalter des Wettbewerbs sendet. Somit ist Facebook von jeglicher Haftung freigesprochen, die durch die Teilnahme des Wettbewerbsteilnehmers entstehen können.

6. Über nicht geregelte Angelegenheiten der vorliegenden Grundsätze entscheidet der Organisator des Wettbewerbs. Entsprechende Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches oder andere angemessene Vorschriften des gültigen zyprischen Rechtes werden auch verwendet.

7. Jegliche Streitigkeiten über die Wettbewerbsgrundsätze werden von dem jeweiligen zyprischen Gericht entschieden.

8. Im Falle von Unstimmigkeiten oder Diskrepanzen zwischen der englischen Version und der Version in einer anderen Sprache, gilt die englische Fassung maßgebend.

 


Author: wellbid

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.